Mehrere Techniker ausstatten und Hardware weltweit flexibel testen

  • unabhängig vom Betriebssystem
  • auch wenn Windows nicht mehr startet
  • USB-Stick/DVD kopierbar
  • 2 (oder mehr*) PCs gleichzeitig testen
  • Detaillierte Testprotokolle
  • individuell konfigurierbar

Alle Funktionen von toolstar®testLX inkl. Shredder noch flexibler mit toolstar®testLX inkl. Shredder PLUS

  • Doppel-Lizenz: 2 PCs gleichzeitig testen
  • toolstar®testLX-Stick kopierbar, statten Sie alle Techniker flexibel aus
  • Remote testen, auch wenn Windows nicht mehr startet
  • Beliebig viele Notfall-DVDs für Ihre Kunden erstellen
  • Der Kunde startet toolstar®testLX über USB-Stick/DVD/PXE und verbindet sich automatisch zu Ihrem Service-PC
  • Inklusive ein Jahr Full-Service-Package mit allen Updates für beide Lizenzen

Die Remote-Hardwarediagnose eröffnet im Servicebereich ein immenses Einsparpotential bei der Bewertung und Abwicklung von Service-Calls. Zur Vermeidung unberechtigter Inanspruchnahmen von Garantieleistungen ist die exakte Unterscheidung von Hardware- und Systemfehlern unerlässlich. Mittels effizienter Testalgorithmen ist der Supporter nach kürzester Zeit in der Lage, eine Aussage über die Fehlerursache einer Funktionsstörung am Kundengerät zu treffen.

toolstar testLX Plus

Remote Hardwaretests unabhängig vom Betriebssystem.
Testen Sie wann und wo Sie wollen, ohne Anfahrt.

  • Alle Funktionen von toolstar®testLX inkl. Shredder jetzt auch remote
  • Remote testen – auch ohne bootfähiges Windows
  • Professionelle Hardwaretests ohne Anfahrt
  • Optimal für Serviceverträge
  • Tests mit bis zu 100% Systemlast
  • Minimale Systemvoraussetzungen für professionelle Tests
  • Für PCs, Notebooks, IPCs und Server
  • Detaillierte Testberichte am Supporter-PC speichern

Mit toolstar®testLX inkl. Shredder PLUS können Sie komfortabel und sicher PCs weltweit testen. Es stehen alle Funktionen von toolstar®testLX inkl. Shredder zur Verfügung. Inklusive Protokollen und Dauertests.      

Das ist der Vorsprung, den Sie brauchen!

toolstar®testLX-PLUS ist Ihr Tool,

• wenn mehrere Techniker toolstar®testLX inkl. Shredder in der Werkstatt und im Außendienst flexibel einsetzen sollen.

• wenn Sie alle Funktionen von toolstar®testLX inkl. Shredder auch an entfernten Systemen nutzen möchten.

• wenn Sie vor der Fahrt zum Kunden schon wissen möchten, welche Ersatzteile Sie brauchen.

• wenn Sie auch PCs/Server testen müssen, bei denen Windows nicht mehr startet.

• wenn Sie Tests jederzeit remote überwachen, ändern oder abbrechen möchten.

• wenn Sie toolstar®testLX inkl. Shredder von beliebigen USB-Sticks oder DVD starten möchten.

So einfach funktioniert‘s:

 

toolstar®testLX PLUS beim Kunden starten lassen

⇨ Passwort(e) remote eingeben

⇨ Alle Tests automatisch oder manuell ausführen

⇨ Testergebnisse automatisch anzeigen und speichern

⇨ ggfls. Protokolle zum Supporter-PC übertragen

⇨ toolstar®testLX inkl. Shredder PLUS beenden und ggfls. PC herunterfahren

toolstar®test LX PLUS inkl. Shredder

DIE Remote Diagnosesoftware für PC, Notebook, Server und IPC

toolstar®test LX PLUS inkl. Shredder

DIE Remote Diagnosesoftware für PC, Notebook, Server und IPC
JETZT KAUFEN

Ihre Vorteile mit toolstar®testLX

• Sie testen unabhängig vom installierten Betriebssystem • Sie sparen Zeit und Geld im Support • Ihr Support wird effizienter und kalkulierbar • Speichern Sie Test-Protokolle auf USB-Stick oder ins LAN • Testergebnisse werden zentral am Server abruf- und überwachbar • Dramatische Zeitersparnis bei sporadisch auftretenden Fehlern • Sie haben ein optimales Werkzeug für die Technik und Ausgangskontrolle • Nie mehr „trial and error“

Stimmen zu toolstar®test
„… im Profi-Segment ist solch eine professionelle Lösung Pflicht. Mit dem Diagnose-Tool lassen sich selbst schwierige Fehler feststellen, einfache werden schneller gefunden…“ ChannelPartner, Meinung des Redakteurs

„Auf einen Acht-Stunden-Tag gerechnet werden durch den Einsatz von toolstar®test pro Arbeitsplatz 72 Minuten Zeit gespart.“ IT-Business – Anwenderbericht Geodis „Auch bei Noteinsätzen …am Flughafen München dauert es jetzt nicht mehr bis zu mehreren Stunden, sondern vielleicht noch maximal zehn Minuten, um den Fehler eindeutig als Software- oder bestimmtes Hardware-Problem zu identifizieren.“ Sven Hütten, Flughafen München GmbH

Einsatz-Voraussetzungen: • PentiumPro mit 256 MB-RAM • Internetzugang, beim Testgerät LAN • Bootmöglichkeit des Testgeräts über DVD oder USB • erreichbare IP auf einer Seite • beliebiger VNC-Viewer

Bestehend aus: toolstar®testLX Stick-Lizenz toolstar®testLX PLUS-Lizenz und ein Jahr Full-Service-Package (FSP) mit allen Updates (ca. 4-6), kostenlosem Support per E-Mail und Telefon, Verbindungsleistungen, Lizenz-Server und USB-Stick-Garantie. Die FSP-Services verlängern sich automatisch jeweils um ein Jahr und können bis 6 Wochen vor Ablauf zum Laufzeitende gekündigt werden.
Die PLUS-Lizenzen sind während der Laufzeit des Full-Service-Packages nutzbar, USB-Stick-Lizenzen können darüber hinaus auch ohne FSP/Updates verwendet werden.
Mit jeder Lizenz können Sie beliebig viele PCs nacheinander und einen PC gleichzeitig testen. Im Paket sind bereits 2 Lizenzen (Stick und Remote) enthalten.  Das Full-Service-Package für beide Lizenzen kostet im Folgejahr 199 €. *Sie können beliebig viele Lizenzen dazu buchen.

(Manche Tools erkennen möglicherweise nicht jede Ausstattung)

Für weitere Informationen sprechen Sie uns an:
Tel.: 08441/5044-0

Versionshistory:

Es werden nur die letzten 20 Einträge der Produkthistory dargestellt.

5.66
VersionCategoryChangelog
5.66FIXLaufwerke: Falsche physische Sektorgröße (und damit Plattengröße) in besonderen Konstellationen behoben (Laufwerk (z.B. CFast), für das die Abfrage nicht unterstützt wird, direkt nach Laufwerk (z.B. HDD), das keine 512-Byte-Sektoren hat).
5.66FIXLaufwerke: Möglichen Absturz bei SMART-Daten-Initialisierung in bestimmten Konfigurationen behoben.
5.66ADDDauertest-Berichte: Hierarchisches Ergebnis kann optional ganz oben oder unter PC- und Tester-Info platziert werden (außer bei kontinuierlich geschriebenen Text- oder HTML-Protokollen).
5.66USEShredder-Dialog: Scrollbars war innerhalb der benutzerdefinierten Konfiguration nicht sichtbar.
5.66ADDLaufwerke, Tandberg RDX/Quikstation/Quikstor: Cartridge-Infos im Löschzertifikat nun auch im Fingerabdruck/QR-Code.
5.65USENeue Baumdarstellung für ausgewählte Tests innerhalb von Testkacheln für eine bessere Übersichtlichkeit aktiviert
5.65MODLaufwerke: Wenn physische und logische Sektoren unterschiedlich groß sind und die Platte eine seltsame Größe meldet, sodass HPA/DCO ein paar Sektoren zu enthalten scheinen, werden diese jetzt ignoriert (optional abschaltbar).
5.65ADDShredder: Neue firmware basierte Löschmethoden Sanitize BlockErase, CryptoErase und Overwrite sowie NVMe Format CryptoErase und User Data Erase. Außerdem wurde der Dialog zum Einstellen von benutzerdefinierten Löschungen komplett überarbeitet und flexibler gestaltet.
5.65FIXShredder über Startseite mit benutzerdefinierten Methoden konnte nachfolgendes Shreddern im Dauertest mit benutzerdef. Methoden beeinflussen.
5.65UPDAnpassungen an den Einstellungen von Weston, damit das Tippen auf Touchpads wieder einen Klick im Programm auslöst.
5.65FIX Grafikspeichertest: Wenn kein direkter Test möglich ist, aber der sichtbare als Fallback aktiviert ist, ist es kein Fehler mehr.
5.65ADDShredder: Option ergänzt, um Medien nach dem Löschen auszuwerfen, soweit von dem jeweiligen Gerät unterstützt. Im Dauertest besteht die Wahl zwischen nie/immer/bei Fehler/bei Erfolg.
5.65FIXSchnittstellentests (ser./par.) im Dauertest: Korrektur bei direkter Angabe der MMIO-Adresse.
5.65ADDUm unseren Support für Sie zu verbessern, steht ab jetzt die Kernel-Image-Version in der Fußzeile eines jeden Berichts und Dokuments.
5.65ADDLaufwerke: Unterstützung für Tandberg RDX/Quikstation/Quikstor: - Cartridge-Infos auf Info-Seite - Cartridge-Seriennr. in Löschzertifikat (konfigurierbar, auch im Dateinamen) - Menüpunkt zum Auswerfen
5.61FIXSMART-Analyse im Dauertest: Roter Rahmen bei Fehlern (oder als Fehler behandelten Warnungen) hat gefehlt.
5.61ADDDauertest-Berichte: Globale Optionen ergänzt, ob Dateiname und/oder Testanzahl in Überschrift angezeigt werden sollen.
5.60bFIXAbsturz bei HTML-Ausgabe behoben, der in seltenen Fällen auftreten konnte.
5.60bFIXXML-Dauertest-Ausgabe: Korrektur für optional nicht verschachtelte Test-Sektionen.
5.60bUPDSPD-EEPROM: Programm interne Hersteller- und Gerätedatenbank aktualisiert.