Ermittlung von Modulen mit Speicherfehlern

Bei den Speichertests in toolstar®testLX and toolstar®testWIN erhalten Sie im Falle eines Speicherfehlers automatisch eine Ausgabe in der Form von FEHLER in Test X bei 0x0000000XXXXXXXX = 5628 MB: 0x0000XXXX (0x0F3697D4 statt 0x0F3697D6). Zum einen wird im Resultat aufgelistet in welchem Test der Fehler aufgetreten ist (1-7, weitere Informationen finden Sie here), bei wie viel MB der Fehler aufgetreten ist, sowie die Adresse im HEX-Format und am Ende noch in Klammern, welches Ergebnis erwartet wurde und welches Ergebnis ermittelt wurde (0x0F3697D4 im Vergleich zu 0x0F3697D6).

Ermittlung des fehlerhaften Riegels auf dem Mainboard

Mit Hilfe der SPD-EEPROM Informationen lässt sich ermitteln, in welchen Modul-Schächten auf dem Mainboard Riegel eingebaut sind und welche Adressbereiche sich auf diesen befinden. Durch Umrechnung der KB-Zahlen in MB-Zahlen und den Vergleich mit der Position des Fehlers (in diesem Beispiel 5628 MB) lässt sich dann ermitteln, auf welchem Riegel der Fehler liegt.

Leider gibt es keine allgemein gültige Norm, wie die Slots auf dem Mainboard gezählt werden. Oft findet sich jedoch neben den Slots eine Zahl direkt auf dem Mainboard aufgedruckt und daran lässt sich erkennen, welcher Slot welche Nummer hat.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner