toolstar®test - Die All-In-One Lösung für Gaming-PC Hersteller

Alle Systeminformationen abrufen und speichern

Alle Systeminformationen wie CPU, GPU, Speicher, Festplatten, Mainboard, Anschlüsse, PCI-Bus und vieles mehr können vollautomatisch abgerufen werden und in verschiedensten Formen (PDF, HTML, TXT, JSON und XML) abgespeichert werden. Durch die Speicherung als JSON oder XML haben Sie die Möglichkeit, alles direkt in Ihre eigene bestehende Datenbank einzupflegen.

Die gesamte Hardware vollständig testen

Nachdem Sie die Automatisierungsskripte erstellt haben, können Sie diese ganz einfach im Programm starten. Danach laufen alle von Ihnen eingestellten Optionen und Tests automatisch ab und geben Ihnen am Ende die von Ihnen erstellten Protokolle auf dem Stick oder den anderen verfügbaren Zielen (FTP, Netzwerk, E-Mail oder Datenbank) aus. Sie können auch ganz einfach eines unserer vorgefertigten Skripte verwenden und sofort loslegen.

Alles in die eigenen Systeme und Abläufe integrieren

Durch die Möglichkeit alle Informationen in verschiedenen Formaten (Text, XML, JSON, PDF und HTML) zu speichern, können Sie die Ausgaben ganz einfach in Ihre Systeme einbinden. Senden Sie die Protokolle per E-Mail an das Ticketsystem oder parsen Sie in der Datenbank die XML und JSON Protokolle.

Gaming-Case-3D

Hardware lückenlos und intensiv testen

Mainboard-3D

toolstar®test bietet eine der vollumfänglichsten und ganzheitlichsten Lösungen zum Diagnostizieren und Bewerten von Hardwaregeräten. Testen Sie manuell oder vollautomatisch und dokumentiert.

  • CPU
    Kerne, Berechnungen, Caches, Hochlast
  • Mainboard
    BIOS-Informationen, PCI-Bus, BUS-Scan und Hardwaremonitoring
  • Live-Hardware-Monitoring
    Verfolgen Sie live den Zustand und zeichnen Sie alle Werte über die gesamte Testzeit auf
  • Arbeitsspeicher
    7 unterschiedliche Belastungstests finden jeden Fehler im Arbeitsspeichermodul
  • Schnittstellen
    USB und Netzwerk
  • Grafikkarten
    Stresstest und Speichertests
  • Laufwerke
    Egal ob NVMe, ATA, SCSI oder USB: Mit den Lesetests, SMART-Tests, Schreibtests und vielen mehr finden Sie alle Fehler
  • Interaktiv
    Tests für Monitor, Tastatur, Lautsprecher, Touchscreens und Webcams

Unsere Empfehlung für Gaming-PC Hersteller

Unser Fokus bei Gaming-PC-Herstellern liegt ganz klar auf toolstar®testWIN. Testen Sie die Geräte unter Windows mit Herstellertreibern direkt so, wie auch der Kunde das Gerät benutzen wird.

Durch die Ausführung unter Windows testen Sie das Gerät mit den Treibern speziell vom Hersteller für diese Geräte in der Umgebung, in der auch der Kunde das Gerät später nutzen wird.

Mit den eingebauten Softwaretests in toolstar®testWIN prüfen Sie direkt nach der Installation, ob alle Treiber installiert wurden und dass der Event-Log keine Fehler enthält, die unter Umständen während der Installation aufgetaucht sind. Außerdem dokumentieren Sie ganz einfach den softwaretechnischen Auslieferungszustand im Falle einer RMA.

Durch die Hardwaretests unter Windows nutzen Sie die Herstellertreiber für die jeweils verbaute Hardware und testen so wie auch der Kunde die Hardware nutzen wird. Dokumentieren Sie ganz automatisch alle verbauten Geräte und deren Funktionalität und liefern Sie Ihren Kunden einen vollständigen Report mit dem Gerät. Das schafft Vertrauen und ermöglich eine automatische Beweislastumkehr im Falle einer Reklamation.

Spezielle Belastungstests für Intel, AMD, NVIDIA und mehr . . .

Alle Bestandteile einer GPU vollständig testen

Mit den unterschiedlichen Tests in toolstar®testWIN testen Sie die GPU so wie der Kunde das Gerät nutzt. Mit dem Stresstest belasten Sie die einzelnen Chips mit Berechnungen. Die Ergebnisse werden automatisch ausgewertet und Berechnungsfehler angezeigt. Mit dem Speichertest adressieren Sie den gesamten GPU-Speicher und testen diesen vollständig. Mögliche Speicherfehler oder Validierungsfehler werden automatisch ausgewertet und angezeigt.

Gaming-Belastung erzeugen und dokumentieren

Durch die Kombination von GPU-Stresstest, GPU-Speichertest, CPU-Hochlasttest, Arbeitsspeichertest und Festplattentest gleichzeitig oder nacheinander belasten Sie das Gerät umfangreich und vollumfänglich und erzeugen so eine Belastung, wie auch der Kunde bei aufwändigen Spielen. Durch die entstandene Temperatur im Gerät prüfen Sie automatisch das Kühlungssystem und werten dieses durch das Live-Hardware-Monitoring aus.

GPU-3D
Erfahrung seit 1994
Seit 1994 vertreibt toolhouse Test- und Löschsoftware. Die Programme und Services entwickeln sich Jahr für Jahr weiter.
Zur Unternehmensgeschichte
Inklusive Support
Mit der Bestellung eines unserer Software-Produkte erhalten Sie direkt vom Hersteller persönlichen Support per Telefon und E-Mail.
Fragen & Antworten
Persönliche Beratung
Bei uns haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner mit Namen und fester Telefonnummer für alle kaufmännischen und technischen Fragen.
Kontaktformular
Kundengruppen
toolstar®-Software wird weltweit von großen Industriekunden genauso wie lokal von kleineren IT-Spezialisten und Fachhändlern eingesetzt.
Zu den Kundenstimmen
Previous slide
Next slide

Vollständige Automatisierung aller Vorgänge durch Skripte

testlx_gears_automation_illu_3d

Automatisierungsskripte erstellen

Im Programm selbst finden Sie einen einfach zu bedienenden Automatisierungsskript-Builder mit dem Sie ganz einfach Skripte erstellen und modifizieren können. Legen Sie fest, welche Hardwaretest wie lange und in welcher Intensität laufen sollen. Erstellen Sie eigene Protokolle in verschiedenen Formaten und mit unterschiedlichen Inhalten. Erstellen Sie eigene Felder für Kundennummer oder Ticketnummer und vieles mehr.

. . . und ausführen

Nach dem Sie die Automatisierungsskripte erstellt haben können Sie diese ganz einfach im Programm starten. Danach laufen alle von Ihnen eingestellten Optionen und Tests automatisch ab und geben Ihnen am Ende die von Ihnen erstellten Protokolle auf dem Stick oder den anderen verfügbaren Zielen (FTP, Netzwerk, E-Mail oder Datenbank) aus. Sie können auch ganz einfach eines unserer vorgefertigten Skripte verwenden und sofort loslegen.

Detaillierte Protokollierung aller Systeminformationen und Testvorgänge

Systeminformationen und Testvorgänge dokumentieren

Alle Systeminformationen wie CPU, Mainboard, GPU, Speicher und vieles mehr lässt sich entweder manuell abspeichern oder in Verbindung mit einem Automatisierungsskript automatisch dokumentieren. Zusätzlich dazu lassen sich auch die einzelnen Testergebnisse speichern oder zusammengefasst in der Automatisierung.

Verschiedene Formate und Ziele definieren

Alle Dokumente können in verschiedenen Formaten wie PDF, TXT, HTML, XML oder JSON abgespeichert werden. Wobei die beiden letzten speziell für die automatische Verarbeitung in anderen IT-Systemen gedacht sind. Alle Dokumente lassen sich in Ihrer ausgewählten Form lokal speichern, per E-Mail versenden, auf einen (S)FTP-Server hochladen, in eine MongoDB-Datenbank einfügen oder einfach in das Netzwerk speichern.

Testprotokoll_Desk_Pages_3

Während des Testablaufs immer Up-To-Date bleiben

Monitor_testLX_Hardwaremonitor

Live auf dem Monitor den Fortschritt verfolgen

Während in der Produktion die fertig assemblierten Geräte getestet werden, sehen Sie direkt am Zustand des Bildschirms, ob das Gerät bereits einen Fehler erkannt hat. Sie können direkt reagieren und sehen auf dem Bildschirm, in welcher Gruppe und bei welchen Tests bereits ein Fehler aufgetreten ist.

. . . und nach dem Test direkt auswerten

Nachdem der Test durchgelaufen ist, erhalten Sie direkt auf dem Bildschirm des zu testenden Geräts die Testergebnisse. Alles vollständig anpassbar. Der zuständige Mitarbeiter kann direkt sehen, wo das Problem liegt, das Gerät anpassen oder reparieren und den Test erneut starten. Das spart Zeit und mindert die möglichen RMA-Rückläufer.

Sie haben noch Fragen?

Gerne beantwortet Ihnen das toolhouse-Team alle Fragen, die Sie zu unseren Produkten haben.
Zum Kontaktformular

Die Unterschiede von toolstar®testWIN und toolstar®testLX

Das Programm toolstar®testLX wird standardmäßig selbstbootend ausgeführt, kann aber auch innerhalb eines installierten Linux gestartet werden. toolstar®testWIN wird standardmäßig in einem installierten Windows gestartet, kann aber auch selbstbootend über WindowsPE ausgeführt werden. Die selbstbootende Ausführung hat den Vorteil einer klaren Sicht auf die Hardware ohne etwaige Benutzerprogramme, die Ressourcen nutzen und so die Ergebnisse verfälschen. Jedoch hat die Ausführung unter Windows den Vorteil, dass man unter Umständen auch Fehler findet, die nur im Zusammenhang mit Windows und den Benutzerprogrammen auftreten. Die Nutzung der Hardwareressourcen ist unter Windows jedoch begrenzt, weil das Betriebssystem natürlich auch einen Teil des Arbeitsspeichers und der CPU-Leistung benötigt.

Mit toolstar®testWIN erhalten Sie ein Testprogramm, das neben der Hardware auch die Software mit in die Tests und Auswertungen einbeziehen kann. Dazu zählt die automatisierte Auswertung des Windows-Event-Logs auf Warnungen und Fehler, das Auslesen von Lizenzschlüsseln und Software-Seriennummern sowie das schnelle und übersichtliche Anzeigen aller Services, Updates und Prozesse unter Windows. Im Bereich der GPU-Test haben Sie innerhalb des installierten Windows den Vorteil, dass die speziellen Treiber des Herstellers für die Grafikkarte bereits installiert und so alle Funktionen angesprochen und die maximale Auslastung erreicht werden kann.

toolstar®testLX arbeitet komplett losgelöst vom installierten Betriebssystem und kann selbstbootend auf PCs, Tablets, Servern, IPCs und vielem mehr gestartet werden. Zum Start des Programms muss nicht einmal eine Festplatte verbaut sein. Durch diese Differenzierung sind Testergebnisse eindeutig der Hardware zuordenbar und Fehler werden schnell ermittelt. Wenn Sie mit toolstar®testLX einen CPU- oder Speicherfehler angezeigt bekommen, dann können Sie sicher sein, dass die Hardwarekomponenten oder der Weg zu den Komponenten (Bus, Controller, Mainboard) einen Defekt haben. Ein Fehler des Betriebssystems oder der installierten Software kann somit ausgeschlossen werden.

Wir beraten Sie gerne persönlich! Schreiben Sie uns einfach.

Sandro Leinzinger

Head of Engineering

Gerne unterstütze ich Sie bei allen technischen Fragen zu unseren Produkten und auch zur Integration in Ihre bestehende IT.

E-Mail: sle@toolhouse.de
Telefon: 08441 504459

Sandro-Rund
Sandro Leinzinger, Head of Engineering​

John Höpfler

Sales Representative

Ich unterstütze Sie gerne bei allen kaufmännischen Fragen zu unseren Produkten und Services.

John-Rund
John Höpfler, Sales Representative​

Oder vereinbaren Sie gleich Ihren individuellen Termin für eine Produktvorstellung