Wieso ist SecureErase bzw. Enhanced SecureErase so wichtig?

SecureErase bzw. Enhanced SecureErase sind zwei unterschiedliche Standards, die von so gut wie allen SSD-Festplatten unterstützt werden. Anders als BSI3, BSI VS usw. sind diese firmwarebasierte Löschverfahren, die intern in der Festplatte ablaufen und vom Hersteller der Festplatte direkt in die Firmware einprogrammiert werden. Die beiden Verfahren Enhanced SecureErase bzw. SecureErase erreichen somit auch bereiche der Festplatte, die normalerweise nicht direkt adressiert werden können. Dazu zählen zum Beispiel Cache-und Auslagerungsspeicher. Auch in diesem Speicher können sich noch Teile oder sogar ganze Dateien befinden. Damit das Medium sicher gelöscht ist, müssen auch diese überschrieben werden.

Einstellungen in toolstar®shredderLX - Empfohlene Methode

In toolstar®testLX sowie in toolstar®testWIN ist die vom Programm vor eingestellte Methode die Empfohlene Methode. Diese von Methode entscheided basierend auf dem Typ der Festplatte automatisch, welches das beste von dem Medium unterstützte Löschverfahren ist. In toolstar®testLX werden magnetische Festplatten (HDD, USB, SD-Karte, etc.) mit BSI3 gelöscht und SSD-Festplatten mit einer Kombination aus SecureErase und Zufallszahlen. Innerhalb von toolstar®testWIN werden alle magnetische Festplatten ebenfalls mit BSI3 gelöscht und SSD-Festplatten mit Zufallszahlen und Nullen.

Im Falle von toolstar®testLX werden SSD-Festplatten somit immer automatisch mit dem SecureErase-Standard gelöscht. Selbstverständlich können Sie diese Voreinstellung auch ändern.

Wieso unsterützt toolstar®testWIN kein SecureErase über ATA?

Windows als Betriebssystem versetzt die Festplatte nach einem Neustart des Geräts oder der Festplatte immer in einen eingefrorenen Sicherheitszustand. Ein Auflösen dieses Zustands ist in einem installieren Windows oder auch WindowsPE/WindowsRE nicht möglich. Mehr Informationen dazu finden Sie in diesem KB-Artikel. Das Auflösen dieses Zustands ist jedoch eine Grundvoraussetzung für das Setzten eines Festplattenpassworts. Ohne das gesetzte Passwort ist ein Löschen mittels SecureErase nicht möglich.