Hardware weltweit flexibel testen

  • unabhängig vom Betriebssystem
  • auch wenn Windows nicht mehr startet
  • USB-Stick/DVD kopierbar
  • 2 (oder mehr*) PCs gleichzeitig testen
  • Detaillierte Testprotokolle
  • individuell konfigurierbar
PDF Datenblatt herunterladen    Alle Funktionen von toolstar®testLX noch flexibler mit toolstar®testLX-PLUS
  • Doppel-Lizenz: 2 PCs gleichzeitig testen
  • toolstar®testLX-Stick kopierbar, statten Sie alle Techniker flexibel aus
  • Remote testen, auch wenn Windows nicht mehr startet
  • Beliebig viele Notfall-DVDs für Ihre Kunden erstellen
  • Der Kunde startet toolstar®testLX über USB-Stick/DVD/PXE und verbindet sich automatisch zu Ihrem Service-PC
  • Inklusive ein Jahr Full-Service-Package mit allen Updates für beide Lizenzen

Die Remote-Hardwarediagnose eröffnet im Servicebereich ein immenses Einsparpotential bei der Bewertung und Abwicklung von Service-Calls. Zur Vermeidung unberechtigter Inanspruchnahmen von Garantieleistungen ist die exakte Unterscheidung von Hardware- und Systemfehlern unerlässlich. Mittels effizienter Testalgorithmen ist der Supporter nach kürzester Zeit in der Lage, eine Aussage über die Fehlerursache einer Funktionsstörung am Kundengerät zu treffen.

WEB-KRAKE_336X224-72DPI   HAUPTMENUE_401    REMOTE-GRAFIK-VISIO_1000PT-72DPI-NUR-ZEICHNUNG

Remote Hardwaretests unabhängig vom Betriebssystem. Testen Sie wann und wo Sie wollen, ohne Anfahrt.

  • Alle Funktionen von toolstar®testLX jetzt auch remote
  • Remote testen – auch ohne bootfähiges Windows
  • Professionelle Hardwaretests ohne Anfahrt
  • Optimal für Serviceverträge
  • Tests mit bis zu 100% Systemlast
  • Minimale Systemvoraussetzungen für professionelle Tests
  • Für PCs, Notebooks, IPCs und Server
  • Detaillierte Testberichte am Supporter-PC speichern
  • Optional: toolstar®shredderLX – weltweit revisionssicher Laufwerke löschen
Mit toolstar®testLX-PLUS können Sie komfortabel und sicher PCs weltweit testen. Es stehen alle Funktionen von toolstar®testLX zur Verfügung. Inklusive Protokollen und Dauertests.            

Das ist der Vorsprung, den Sie brauchen!

toolstar®testLX-PLUS ist Ihr Tool,

• wenn Sie alle Funktionen von toolstar®testLX auch an entfernten Systemen nutzen möchten. • wenn Sie vor der Fahrt zum Kunden schon wissen möchten, welche Ersatzteile Sie brauchen. • wenn Sie auch PCs/Server testen müssen, bei denen Windows nicht mehr startet. • wenn Sie Tests jederzeit remote überwachen, ändern oder abbrechen möchten. • wenn mehrere Techniker toolstar®testLX in der Werkstatt und im Außendienst flexibel einsetzen sollen. • wenn Sie toolstar®testLX von beliebigen USB-Sticks oder DVD starten möchten.

So einfach funktioniert‘s:

toolstar®testLX-PLUS beim Kunden starten lassen ⇨ Passwort(e) remote eingeben ⇨ Alle Tests automatisch oder manuell ausführen ⇨ Testergebnisse automatisch anzeigen und speichern ⇨ ggfls. Protokolle zum Supporter-PC übertragen ⇨ toolstar®testLX-PLUS beenden und ggfls. PC herunterfahren

toolstar®test LX PLUS

DIE Remote Diagnosesoftware für PC, Notebook, Server und IPC

toolstar®test LX PLUS

DIE Remote Diagnosesoftware für PC, Notebook, Server und IPC
JETZT KAUFEN

Ihre Vorteile mit toolstar®testLX

• Sie testen unabhängig vom installierten Betriebssystem • Sie sparen Zeit und Geld im Support • Ihr Support wird effizienter und kalkulierbar • Speichern Sie Test-Protokolle auf USB-Stick oder ins LAN • Testergebnisse werden zentral am Server abruf- und überwachbar • Dramatische Zeitersparnis bei sporadisch auftretenden Fehlern • Sie haben ein optimales Werkzeug für die Technik und Ausgangskontrolle • Nie mehr „trial and error“

Stimmen zu toolstar®test
„… im Profi-Segment ist solch eine professionelle Lösung Pflicht. Mit dem Diagnose-Tool lassen sich selbst schwierige Fehler feststellen, einfache werden schneller gefunden…“ ChannelPartner, Meinung des Redakteurs

„Auf einen Acht-Stunden-Tag gerechnet werden durch den Einsatz von toolstar®test pro Arbeitsplatz 72 Minuten Zeit gespart.“ IT-Business – Anwenderbericht Geodis „Auch bei Noteinsätzen …am Flughafen München dauert es jetzt nicht mehr bis zu mehreren Stunden, sondern vielleicht noch maximal zehn Minuten, um den Fehler eindeutig als Software- oder bestimmtes Hardware-Problem zu identifizieren.“ Sven Hütten, Flughafen München GmbH

Einsatz-Voraussetzungen: • PentiumPro mit 256 MB-RAM • Internetzugang, beim Testgerät LAN • Bootmöglichkeit des Testgeräts über DVD oder USB • erreichbare IP auf einer Seite • beliebiger VNC-Viewer

Bestehend aus: toolstar®testLX Stick-Lizenz toolstar®testLX PLUS-Lizenz und ein Jahr Full-Service-Package (FSP) mit allen Updates (ca. 4-6), kostenlosem Support per E-Mail und Telefon, Verbindungsleistungen, Lizenz-Server und USB-Stick-Garantie. Die FSP-Services verlängern sich automatisch jeweils um ein Jahr und können bis 6 Wochen vor Ablauf zum Laufzeitende gekündigt werden.
Die PLUS-Lizenzen sind während der Laufzeit des Full-Service-Packages nutzbar, USB-Stick-Lizenzen können darüber hinaus auch ohne FSP/Updates verwendet werden.
Mit jeder Lizenz können Sie beliebig viele PCs nacheinander und einen PC gleichzeitig testen. Im Paket sind bereits 2 Lizenzen (Stick und Remote) enthalten.  Das Full-Service-Package für beide Lizenzen kostet im Folgejahr 199 €. *Sie können beliebig viele Lizenzen dazu buchen.

(Manche Tools erkennen möglicherweise nicht jede Ausstattung)

Für weitere Informationen sprechen Sie uns an:
Tel.: 08441/5044-0

Versionshistory:

Es werden nur die letzten 20 Einträge der Produkthistory dargestellt.

5.50
VersionCategoryChangelog
5.50ADDShredder: Die angewandte Löschmethode wird ab jetzt im hierarchischen Protokoll zu jeder Festplatte aufgeführt.
5.50FIXKorrektur für das Auslesen der Mindestgeschwindigkeit der getesteten Laufwerke im Dauertest.
5.50FIXLange Systemübersicht: Korrektur der Optionen (insb. SMART), wenn einseitige Übersicht auch Teil der langen Systemübersicht ist.
5.50ADDOptionale Einstellung zum Anzeigen des im UEFI gespeicherten Windows-Lizenzschlüssels in der Rubrik Board&BIOS. Sollte ein Windows-Lizenzschlüssel im System vorhanden sein, kann dieser ausgelesen und angezeigt werden. Aus Sicherheitsgründen ist diese Option standardmäßig deaktiviert. Die Option zur Aktivierung ist in den allgemeinen Einstellungen zu finden.
5.50ADDSMART: Option hinzugefügt um die toolstar® Attribut-Bewertung komplett zu deaktiveren und auszublenden (Kundenwunsch)
5.50FIXKorrektur im Titel der Systemübersichten. Es konnte unter Umständen die Seriennummer einer Festplatte dargestellt werden.
5.50MODGPU-Stresstest: Anpassungen für eine erhöhte dauerhafte Belastung von OpenCL fähigen GPUs.
5.50FIXKorrektur für die lange Systemübersicht. Anpassungen an den Optionen für Speicher-Geschwindigkeit und SPD-EEPROM Infos.
5.45ADDNeuer Linux-Kernel Version 2020-4 mit Verbesserungen in den Bereichen Kompatibilität, Grafikkarten, Startzeit, uvm.
5.45FIXAnpassung für Linux-Kernel-Image Version 2020-4, insbesondere serielle Ports.
5.45MODOptimierungen bei den Testkacheln.
5.45FIXOpenCL: Möglichen Absturz bei Initialisierung mit 2 oder mehr Devices auf einer Plattform behoben.
5.45MODAllgemeine Optimierungen und Verbesserungen.
5.42UPDSMART: Verschiedene herstellerspezifische Attribute von Kingston-SSDs nachgetragen
5.42FIXManuelle Grafik-Testbilder: Überschriften "Grundfarben" und "Farbstufen" korrigiert.
5.42ADDCPU-Stress-/Hochlasttests: Individuelle Temperaturoptionen nun auch pro Dauertest-Skript möglich.
5.42FIXKorrektur für den E-Mail-Versand von Löschzertifikaten, die ins Netzwerk gespeichert wurden.
5.42MODLaufwerksübersicht optional in leicht geänderter Struktur mit echten Zwischenüberschriften (insbesondere für XML).
5.42USEUSB-Prüfstecker: Abweichende Nummerierung korrigiert.
5.42ADDDauertest, beim Beenden: Optionen fürs Beenden des Programms und Rückkehr zum Linux-Prompt ergänzt.