SMART-Werte und -Selbsttests in toolstar®test- und shredder

In den Programmen toolstar®testLX, toolstar®testWIN, toolstar®shredderLX und toolstar®shredderWIN haben Sie Zugang zu den SMART-Werten der angeschlossenen Festplatten und können Selbsttests auf diesen starten. Je nachdem welches Protokoll (ATA, NVMe oder eMMC) von der Platte verwendet wird, unterscheidet sich die Interpretation und Ausgabe der SMART-Werte. Die SMART-Werte können entweder automatisch über ein Automatisierungsskript ausgelesen werden oder über das Hauptmenü und den Unterpunkt Laufwerke. Dort haben Sie dann eine Auswahl aller angeschlossenen Datenträger und können innerhalb des jeweiligen Datenträgers neben den anderen Tests- und Löschvorgängen auch die SMART-Werte auslesen oder Selbsttests auf der jeweiligen Festplatte starten.

Zum Artikel: SMART-Analyse- und Selbsttest bei ATA-Festplatten
Zum Artikel: SMART-Analyse- und Selbsttest bei NVMe-Festplatten

English